Wild

Wild

Bei der Kombination von Wild und Wein können schöne Klassiker zum Einsatz gebracht werden. Tanninreiche, intensive Rotweine, wie der Pinot Noir, aber auch ein ausgeprägt mineralischer Blaufränkisch kommen hier zum Zug, da sie die kräftigen Aromen eines Wildgerichts unterstützend begleiten.

Einer unserer "Größten" ist Das Phantom, der durch seine Waldbeer-Preiselbeer-Note und gleichzeitig seine Röstaromen neben einem Wildgericht zum Glänzen kommt.

Für die Weißweinliebhaber greift man am besten zu einem kräftigen, intensiven Wein mit Holzanklängen, wie dem Allram Grünen Veltliner 1. Lage, der dem Wildfleisch Paroli bieten kann.

Unsere weiteren Weinempfehlungen zu Wildgerichten können Sie hier durchstöbern.